ACHTUNG: DERZEIT BITTE BIS AUF WEITERES DAS EIGENE STATIV MITNEHMEN. ES WURDEN EINIGE VERÄNDERUNGEN VORGENOMMEN DIE DIES NÖTIG MACHEN.


Ein Jahr hat uns die Realisierung dieser Hütte gekostet. Aber alle Mühen die dieses Objekt gemacht hat, konnten uns nicht davon abhalten. Mit Fotohütte 6 haben wir ein ganz besonderes Fotoerlebnis für Sie geschaffen! Die anderen HBN Fotohütten liegen entweder im Wald oder der Heide. Diese allerdings wurde an das Ufer einer ehemaligen Sandgewinnung angelegt. Daher unterscheidet sich dieses Objekt komplett von den anderen. Um die Vögel an einem Ort zu konzentrieren wurden diese mit einer Wasserstelle versehen; bei einer Wasserhütte wie dieser ist dies aber nicht möglich und die Rollen sind vertauscht. Die Hütte liegt am Rande eines großen Gebiets, in dem sich die Vögel verteilen können. Und trotzdem haben wir Vorkehrungen getroffen mit denen wir die Vögel verführen wollen um eben doch vor dieser Hütte zu erscheinen.


HIerzu war eine große Menge Sand nötig um ein künstliches Feuchtgebiet zu errichten. Es gibt verschiedene Untiefen, Inseln und Vegetation. Durch die verschiedenen Wasserstände, sieht man mal mehr und mal weniger der Inseln. Zudem wurden unter Wasser einige Baumstämme gelegt wodurch eine reiche Unterwasser Flora und Fauna entstehen kann. Und eben dies wird die Vögel zu uns locken.


An einem Ort wie diesem wird man verschieden Limikolen, Enten, Reiher und Eisvögel fotografieren können. Nach den eher ruhigen Anfangsmonaten wird die Artenvielfalt größer werden. In dem Gebiet kommt es jedes Jahr zu sehr interessanten Beobachtungen, wie z.B.: Fischadler, Flamingo, Flussregenpfeiffer, Grünschenkel etc.. Mit etwas Glück bekommt man also auch seltenere oder sehr scheue Arten zu Gesicht. In sehr kalten Wintermonaten besteht auch die Chance auf Bussarde auf dem Boden.

Die Vögel erscheinen in der Regel zwischen 2 bis 20 m vor der Hütte. Durch von uns installierte Ansitzäste hoffen wir, die Vögel möglichst zwischen 6 bis 10 m vor Ihr Objektiv zu holen. Für dieses Objekt empfehlen wir Brennweiten ab 300mm.


Wir hoffen das die angefügten Bilder Ihnen einen guten Eindruck über die Situation geben.


In der Zukunft wird dieses Gebiet komplett in ein Naturschutzgebiet umgewandelt werden. Und wir durften mit dieser Fotohütte den Anfang dazu machen.




























Miete:


Die Miete für diese Hütte in 2014 beträgt 75 €*. Dieser Mietpreis ist pro Tag, unabhängig von der Anzahl an Fotografen. Es finden maximal 2 Personen Platz in der Hütte.

Aber Sie sollten beachten das Sie mehr erfolg auf scheuere Arten haben wenn Sie allein oder aber mit nur einem Begleiter in der Hütte sind. Sie dürfen die Hütte bis maximal eine Stunde vor Sonnenuntergang nutzen.

Wir vermieten nicht Stundenweise!


Dienstags steht diese Fotohütte nicht zur Verfügung. Für November auch an Sonntagen.


Bitte beachten Sie das Sie dass Objekt alleine Buchen und Ihre Begleiter selber auswählen. von unserer Seite her, ist es nicht vorgesehen Sie mit fremden Personen zusammenzuführen. Allerdings können Sie gerne im HBN Forum einen Begleiter für dieses Abenteuer selber suchen.



Übernachten:


Sollten Sie den Wunsch haben am Tag vorher anzureisen. Oder aber auch andere der HBN Hütten zu besuchen dann empfehle ich Ihnen das Hotel: "Het Wapen van Delden". Von hier aus können Sie alle Objekte bequem erreichen. Zudem wurden einige Arrangements mit dem Hotel getroffen, um es attraktiv für den früh aufsteheneden Naturfotografen zu machen. Gerne berät man Sie vor Ort.


Folgen Sie diesem Link: Wapen van Delden


*Stand 2014

Fotoansitz-Hütte 6